Der bestimmte Artikel im Arabischen

Der bestimmte Artikel im Arabischen (der, die, das)

Eins vorweg: Es gibt im Arabischen keinen unbestimmten Artikel.

Was ist ein unbestimmter Artikel? ein / eine / einer / einem / etc.. (also das, womit die Araber immer ein Problem haben.)


Der bestimmte Artikel wird immer mit dem Substantiv verbunden und bildet mit ihm eine lautliche Einheit. Der Artikel bleibt immer gleich, Unterschiede nach Geschlecht (Genus), Fall (Kasus) oder Zahl (Numerus) gibt es hier nicht.

Beispiel:
Im deutschen sagen wir: "Das Baby spielt mit einer Puppe" Hier ist also "einer" ein unbestimmter Artikel.

Im Arabischen nutzen wir nur bestimmte Artikel: "Das Baby spielt mit der Puppe" Das ist ein bestimmter Artikel.


Wir kennen alle Wörter wie: Alkohol, Elixier, Almanach (eine umfangreiche Liste findest du hier). Es sind alles Wörter, die eine arabische Wurzel haben. Im spanischen finden wir das noch häufiger. Wie können wir das erkennen?

Der bestimmte Artikel im Arabischen heißt: AL ال wie beispielsweise mein Nachname:

Al-Hakim: أَلحَكيم

Al ist hier der Artikel (der, die, das) und Hakim hat hier 2 Bedeutungen: 1. Der Weise, 2. Der Arzt (inzwischen veraltet und wurde durch Doktor ersetzt).

Somit können wir beispielsweise die Wörter die wir bisher gelernt haben als Nominativ ansprechen:

Verb Nominativ Bedeutung Aussprache

كَتَبَ

أَلكِتابْ

das Buch Alkitab

شَرِبَ

أَلشَرابْ

der Trank / Getränk Asch'scharab

فَهِمَ

أَلفِهم

das Wissen Alfahm

فَعَلَ

أَلفِعلْ

das Tun / etwas machen Alfi'l

حَسَبَ

أَلحِسابْ

Die Rechnung Alhhisab

Wir können also nun ein Satz bilden:

Ich schreibe das Buch: أَنا أَكتُبُ أَلكِتاب Aussprache: Ana Aktubul kitab

Du bist dran. Schreibe diese beiden Sätze auf:

Ich trinke den Trank: ___________________________

Ich rechne die Rechnung: ________________________


Sonnen- und Mondbuchstaben - الحُرُوف الشَّمْسِية والقَمَرِية

Die Sonne: أَلشَمسْ Der Mond: أَلقَمَرْ Der Buchstabe: أَلحَرفْ Die Buchstaben: أَلحُرُوف

Als Sonnenbuchstaben werden diejenigen Buchstaben des arabischen Alphabets bezeichnet, die beim unmittelbaren Anschluss an den Artikel "‏ال‎ al" (der, die das) dessen "l" [ل] in der Aussprache assimilieren obwohl er im geschriebenen Text bestehen bleibt.

So wird Beispielsweise die Aussprache von "al-schams" (die Sonne) zu "asch-schams" und nicht Al-Schams.

Also statt: أَلشَمس sprechen wir es so aus: أَشَّمسْ

Dieses Beispiel ist auch maßgebend für die Namensgebung dieser Gruppe von Buchstaben, die insgesamt 14 sind.
Die Einteilung beruht auf der Zungenstellung im Mund bei der Aussprache der Buchstaben, die bei diesen 14 Buchstaben ähnlich geartet ist.

Alle anderen Buchstaben assimilieren das "l" [ل] nicht und werden Mondbuchstaben genannt da der arabische Begriff für "der Mond" [القمر‎ / al-qamar] unverändert ausgesprochen wird. Tabelle:

Beispiel:

Al-Hakim: أَلحَكيم (also nicht: Ah'hakim sondern: Alhakim) Der Buchstabe ha.gif (129 Byte) ist somit ein Mondbuchstabe.

Das arabische Alphabet mit den Sonnenbuchstaben (gelb hinterlegt) und Mondbuchstaben (grau hinterlegt)

Wir haben nun erfahren was Sonnenbuchstaben und was Mondbuchstaben sind. Aber was nun? Was bringt uns das jetzt genau?

Die Aussprache ist entscheidend. Wie wir oben gelesen haben, wird die Sonne nicht: Alschams gelesen sondern: Asch-schams.
Es geht also um die richtige Aussprache:

Arabisches Wort:

unvokalisiert

Falsche Aussprache:

Richtige Aussprache:

Bedeutung

الطَّرِيْقُ

الطريق

Falsch:
al-ṭarīqu
Richtig:
aṭ-ṭarīqu

die Straße

السَّوْقُ

السوق

Falsch:
al-sūqu
Richtig:
as-sūqu

der Markt

الشُّرْطِي

الشرطي

Falsch:
al-šurṭīy
Richtig:
aš-schurṭīyu

der Polizist

 

Weitere Beispiele für assimilierte und für nicht-assimilierte Aussprache:

 

Vokalisiert

Unvokalisiert

Aussprache

Bedeutung

Assimiliert

السَّنَة

السنة

as-sanatu

das Jahr

 

الضَّيْفُ

الضيف

aḍ-ḍayfu

der Gast

Nicht assimiliert

الإِنْسَانُ

الإنسان

al-ʾinsānu

der Mensch

 

الوَلَدُ

الولد

al-waladu

das Kind

 

Beim Lernen hilft es, sich zu merken, dass - etwas unwissenschaftlich ausgedrückt - alle "S"- und "T"-Laute sowie [Rāʼ], [Lām] und [Nūn] Sonnenbuchstaben sind.

Hintergrund: Die phonetische Ursache für die Aufteilung in Sonnen- und Mondbuchstaben ist, dass es schwierig ist, die Sonnenbuchstaben nach dem [Lām] des Artikels auszusprechen. Dies wird durch die Assimilation vermieden.

Die Bezeichnung kommt daher, dass das arabische Wort für Mond القَمَر mit einem Mondbuchstaben beginnt und das Wort für Sonne الشَّمْس mit einem Sonnenbuchstaben.

 

Übung: Hier hast du einige Wörter aus dem Koran: findest du hier

Zeile 2: الْكِتَابُ - Das Buch

Zeile 3: الصَّلَاةَ - Das Gebet

Zeile 4: الْآخِرَةِ - Der Jenseits

Zeile 5: الْمُفْلِحُونَ - denen, den es wohl geht

Zeile 8: الْيَوْمِ - Heute

Zeile 11: الْأَرْضِ - Die Erde

Zeile 16: الضَّلَالَةَ - Der Irrtum

Zeile 19: السَّمَاءِ - Der Himmel

 

Wir haben hier 8 Wörter aus der 2-ten Sure im Koran: die Kuh: البقرة

Versuch nun heraus zu finden, wie diese Wörter ausgesprochen werden, ob mit oder ohne Assimilation.

Des Weiteren sind das die ersten Vokabeln aus dem Koran. Wir werden bei jeder Lektion immer wieder neue Wörter aus dem Koran lernen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.